Aktivitäten

logoweb

  • Registrieren

Am Samstag trafen sich in Frauenfeld die schnellsten Schweizer Nachwuchssprinter um zu sehen wer eventuell einmal die Nachfolge von Alex Wilson oder Mujinga Kambundji antreten wird. Als schnellster Aargauer durfte Florin Steffen bei den U12M um Sekunden und Hundertstel mitsprinten. Als Gruppensieger im Vorlauf konnte sich Florian mit 8.58 für den Halbfinal qualifizieren. Mit einer souveränen neuen PB von 8.52 wurde das Ziel vom Finallauf erreicht und somit konnte er sich mit den besten Schweizer Sprinter messen. Es ist schon etwas Spezielles an so einem Finallauf teilzunehmen. Da Spielen verschiedene Faktoren mit und plötzlich ist man halt nicht mehr so locker und schnell sind 2-3 Zehntel verloren. Im sehr schnellen Finallauf Sprintete Florian in 8.64 durch das Ziel und belegte somit den sehr guten 5. Schlussrang. Top Leistung Florian das hast du gut gemacht.

 

Foto: Silvia Steffen
Bericht: Bruno Barnetta

Mit den Verbandsmeisterschaften im Geräteturnen, dem Schweizer Final des Mille Gruqéres und dem Swiss Athletics Sprint Final fanden an diesem Wochenende gleich drei Highlights mit Rothrister Beteiligung statt.
Leona Pepshi wurde in Gränichen in der Kat 1 Verbandsmeisterin und im Gerätefinal am Reck belegte Severine Tschamper ebenfalls den 1. Rang.
Florian Steffen schaffte es am CH Sprint Final in Frauenfeld bis in den Final und belegte dort den 5. Rang.
Beim Schweizerfinal des Mille Gruyére in Locarno belegte Liel Wipf mit einer neuen PB von 3.10.49 den hervorragenden 2. Rang.
Nähere Berichte und Fotos folgen.

 

Foto und Bericht: Bruno Barnetta

Erfolgreicher Saison Abschluss in Olten

Wie jedes Jahr ist für die Rothrister Leichtathleten der Schweizerische LA-Jugend- Mehrkampffinal der Saisonabschluss. Gut vorbereitet fuhren 33 Athleten nach Olten mit dem grossen Ziel, möglichst gute Resultate zu erzielen. Leicht wurde es den Rothrister nicht gemacht waren doch mit Biel, Burgdorf, Gränichen und Oberentfelden grosse LA-SATUS Vereine am Start die im Nachwuchsbereich tüchtig zugelegt haben.

JUGENDSPORT SUCHT LEITER UND LEITERINNEN…….

Damit wir unseren über 120 Kinder die in verschiedenen Riegen aktiv sind, das ganze Jahr und jede Woche tolle Turnstunden anbieten können, sind wir auf Leiterpersonen angewiesen. Natürlich sind wir immer froh, wenn sich Leute bereit erklären im Jugendsport mitzuhelfen. Jedoch schätzen wir auch Personen, die zwischendurch mal einspringen können oder nur jedes zweite Mal in die Turnstunden kommen. Um mitleiten zu können, braucht man keine spezielle Ausbildung oder Vorkenntnisse. Freude am Sport und an Kindern reicht schon vollkommen aus. Falls noch Bedenken vorhanden sind, einige Gründe, warum man doch Jugendsportleiter werden sollte.

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.