Aktivitäten

logoweb

  • Registrieren

Liebe Eltern und Jugendsportkids

 

Wiederum kommt es zu verschärften Massnahmen im Kampf gegen Neuinfektionen mit SARS-CoV-2, welche auch Konsequenzen für unseren Sportbetrieb im Jugendsport haben.

Ab gestern, den 28.10.2020 um 24.00 Uhr wird die Ausführung des Breitensports auf Personengruppen bis 15 Personen beschränkt. Diese dürfen keine Sportarten mit Körperkontakt ausüben, müssen die Abstandsregel untereinander einhalten und eine Maske tragen. Zum Glück gelten dies Massnahmen nicht für Kinder unter 16 Jahren, somit können wir weiterhin mit den nötigen Schutzmassnahmen unsere Turnstunden im Jugendsport ausüben.

Alex Wilson als Chauffeur
Eine aussergewöhnliche UBS-Kids-Cup-Saison fand am vergangenen Mittwoch mit der Siegerehrung in Zofingen ihren Abschluss. Nicht schlecht staunte Florian Steffen vom Satus Rothrist als er von zu Hause mit einer Limousine zur Siegerehrung abgeholt wurde denn kein anderer als der schnellste Schweizer Alex Wilson war der Chauffeur! Ich mache das gerne für die Kids, erklärte Alex, für den der UBS-Kids-Cup eine besondere Bedeutung hat. Als 17 jähriger habe er mit einem Sieg an diesem Wettkampf den ersten grossen Titel in seiner Karriere gewonnen.

In der diesjährigen UBS Kids-Cup Saison sind 24 Kids vom Jugendsport dank ihren sehr guten Leistungen unter den besten im Kanton Aargau. Aufgrund des Wegfalls des Kantonalfinal und des schweizerischen Finals werden dieses Jahr die Preise ( Puma Shirt ) per Post allen Kids zugeschickt.

 

Folgende Rothrister Kids werden somit im November ein Päckli erhalten:
Norima Marin-Ruiz, Naemi Andres, Luisa Frieder, Alessia Haller, Aileen Wenger, Anja Bär,
Liv Bernhard, Kaira Volken, Mia Flückiger, Leona Pepshi, Séverine Tschamper, Lejla Puric, Hannah Zimmermann, Aline Kurt, Louis Tschamper, Yanik Wiederkehr, Ruben Dias, Yven Andres, Emanuel Menachry, Sandro Freda, Florian Steffen, Miro Wullschleger, Manuel Kaufmann, Nico Zimmerli

 

Florian Steffen 1. Rang, Kaira Volken 2. Rang, Sandro Freda 5. Rang und Anja Bär 6. Rang belegten in ihren Kategorien Spitzen Platzierungen,

 

Wir gratulieren allen für die tollen Leistungen

 

Foto und Bericht: Bruno Barnetta

Liel Wipf spurtet erneut zu Silber
Der Saisonhöhepunkt für Liel Wipf findet jedes Jahr im September mit dem Schweizer 1000m Final "Mille Gruyère" statt. Dieses Mal ging die Reise in die Westschweiz nach Monthey. Der Schweizer Final konnte bei kühlen, aber mehrheitlich trockenen Bedingungen durchgeführt werden. Liel hatte sich mit der zweitbesten Saisonzeit für den Final qualifizieren können und ging dementsprechend auch mit Medaillenhoffnungen ins Rennen. Sie erwischte einen guten Start, aber leider wurde das Feld nach etwa 100 Metern aufgrund eines Fehlstarts zurückgepfiffen, sodass das Rennen noch einmal gestartet werden musste.

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.