Aktivitäten
4. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 12. Dezember 2021
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 28. November 2021 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 8 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird ca.12:00  - 20:00 Min / Satz in der Vorrunde gespielt (je nach Anmeldung).
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team- Neu Kategorie an diesem Turnier (Spielmodus auf separatem Blatt erklärt)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele / 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 Ausschreibung / Anmeldung

 

 
* 4. Indiaca-Turnier *

logoweb

  • Registrieren

Enttäuschte Leiter…..

 

Dieses Jahr hatte das Leiterteam vom Jugendsport vorgesehen eine zweitägige Jugireise  auf die Rumpelweide ins Naturfreundehaus durchzuführen. Alles wurde organisiert und die Leiter/innen erwarteten viele Anmeldungen.

Bis zum Anmeldetermin haben wir ganze 24 Anmeldungen erhalten……. und das bei einem Bestand von über 100 Jugendlichen. Keine Anmeldung haben die kleinen Jugimeitli und das Spielgeräteturnen erhalten. Da eine Übernachtung für die kleinen Kids doch noch etwas zuviel gewesen wäre. Nach den Sommerferien haben wir von den 24 Angemeldeten deren 9 Abmeldungen erhalten: Kids-Cup-Final, Powerman und private Termine! waren die Gründe dafür. Zaira mit ihrem Sprung vom 5 Meter TurmDa wir  60 Übernachtungsplätze reservierten, mussten wir in einer ersten Phase bereits 30 Plätze abmelden. Jede Übernachtung die wir jetzt nicht belegen konnten hätten wir bezahlen müssen, somit haben wir beschlossen die Jugireise abzusagen.

Vergleich zur letzten Jugireise in den Europa Park:  über 80 Anmeldungen! 

Damit die Angemeldeten nicht bestraft wurden, organisierten wir für diese am Samstag,  3. September einen speziellen Event. Mit 12 Kids und 3 Leiter/innen fuhr man nach Weil am Rhein ins Hallenbad Laguna. In kleinen Gruppen tobten sich die Kids in den verschiedenen Becken aus. Besonders das Wellenbad war sehr beliebt. Dazwischen wurden fleissig die langen Wasserrutschen benutzt, und auch ein Sprung vom 5m Brett durfte nicht fehlen.
Jeder noch so spassige Anlass geht einmal zu ende und so machte man sich am späteren Nachmittag auf die Rückreise. Der versprochene Besuch im Burger King war natürlich für alle ein weiterer Höhepunkt. Auch wenn die Bedienung mit unseren Bestellungen etwas überfordert war bekamen fast alle das richtige Essen.
Nach einer kurzweiligen aber lauten Heimfahrt mit dem Jugendsportbus, wurden alle Kids bis vor die Haustüre chauffiert. Sicher ist sicher……

Das Leiterteam bedankt sich bei den Kids, es hat auch uns Spass gemacht….

 

Sara, Laura und Bruno

 

Es würde auch mit etwas weniger Verpackungsmaterial gehen

 

Fotos und Bericht: Bruno Barnetta

 

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.