Aktivitäten
4. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 12. Dezember 2021
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 28. November 2021 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 8 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird ca.12:00  - 20:00 Min / Satz in der Vorrunde gespielt (je nach Anmeldung).
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team- Neu Kategorie an diesem Turnier (Spielmodus auf separatem Blatt erklärt)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele / 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 Ausschreibung / Anmeldung

 

 
* 4. Indiaca-Turnier *

logoweb

  • Registrieren

22 Festsieger und 24 kg Spagetti

Am vergangenen Wochenende fand auf den Sportanlagen in Gränichen der Schweizerische Satus Jugendsporttag statt. 108 Rothrister Jugendsportler zeigten an den beiden Tagen was in vielen harten Trainingseinheiten trainiert wurde. Mit dabei 19 Jugendsport Leiter/innen die versuchten den Jugendlichen mit ihrem 120% Einsatz einen unvergesslichen Jugendsporttag zu bescheren.
Am Samstag waren gegen 50 Leichtathleten und die Geräteturnerinnen im Einsatz, die im Einzelwettkampf in Gränichen an den Start gingen. Der LA-Wettkampf war gleichzeitig der Qualifikationswettkampf für den Schweizerischen LA-Jugenfinal in Olten. Daher wurde um jeden Punkt gekämpft und dass dies auch genützt hat zeigte sich beim Rangverlesen. 19 Podestplätze davon 10 Kategoriensieger konnten bejubelt werden und 25 Leichtathleten haben die Qualifikation für den Final geschafft.


Etwas ruhiger wurde in der grossen Sporthalle bei den Geräteturnerinnen um Punkte gekämpft. Da ein kleiner Fehler, dort eine Unsicherheit und schon wurden wertvolle Punkte verschenkt die dann am Schluss zur begehrten Medaille fehlten. Trotzdem durfte dass Leiterteam zufrieden auf einen schönen Wettkampf zurückblicken. Ein Podestplatz und zwei Auszeichnungen durfte die Getu Riege bejubeln. Schade mit etwas mehr Selbstvertrauen und Konzentration währe mehr möglich gewesen. Also weiter trainieren Mädels, dann könnt ihr euch noch um einige Zehntel steigern.
Am frühen Sonntagmorgen wurde bereits vor 07.00 Uhr bei fast optimalen Wetterdingungen der Weg mit einem Car nach Gränichen zurückgelegt. In den nächsten neun Stunden versuchten die 60 Jugendlichen in den Disziplinen: Fitness, Brennball, Schnurball, Stafetten und Seilziehen ihr Bestes zu geben. Durch die lautstarke Unterstützung durch die sehr vielen angereisten Eltern gelang dies auch bestens. Der Jugendsport hat zum wiederholten Male bewiesen, dass sie fast in allen absolvierten Wettkämpfen über eine sehr gute Breite verfügt und kaum Schwächen aufweisen. Dies ist der Schlüssel zu den vielen Spitzenplatzierungen an diesem Jugendsporttag. 12 Festsiege, 10 zweite, 7 dritte Ränge und 14 weitere Auszeichnungen konnten unter dem grossen Jubel abgeholt werden. Einen ganz speziellen Preis wurde jeweils den Siegermannschaften der Gruppenwettkämpfe und Spiele übergeben. Ein Kistli mit diversen Zutaten für ein Spagetti Essen. Zum Glück stand nebst dem Car noch der Jugendsportbus als Transportmittel für die 24kg. Spagetti, 24 Liter Tomatensaucen, 12kg. Doppelkeks, 8kg. Gummibärli und 3,2 kg. Täfeli zur Verfügung! Ein schöner Preis der aber im Endeffekt auch wieder mit Arbeit für das Leiterteam verbunden ist.
Zum Schluss möchte ich allen danken: den Jugendlichen für ihren tollen Einsatz, den Eltern für ihren Besuch in Gränichen und allen Jugendsport Leiter/innen für ihren wie immer vorbildlichen Einsatz. Ein speziellen Dank den vier Kampfrichter ( Eltern ) die für uns eine grosse Hilfe waren, denn ohne Kampfrichter geht an einen solchen Grossanlass gar nichts.

 

Festsieger:

Fitness: Freda Laura, Puric Lejla, Haller Emilia, Glauser Yannick
Leichtathletik : Flückiger Mia, Diaz Ruben, Volken Kaira, Dimonsiaris Jannis,
Freda Angela, Kaufmann Manuel, Landeka David, Freda Laura, Hostettler Carlos,
Zimmerli Silas.
Gruppenwettkämpfe/Spiele: Brennball Kat: MA, MB, KA und C Mix,
Stafetten: Kat: MA, MB. MC und C Mix

 Rangliste

 weitere Bilder

Fotos und Bericht: Bruno Barnetta

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.