Aktivitäten
4. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 11. Dezember 2022
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 20. November 2022 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 10 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird ca. 12:00 -20.00 Min / Satz in der Vorrunde gespielt (genaue Zeit gem. Anmeldungen)
- Turnierstart um ca. 9.00 Uhr (gem. Spielplan 10 Tage vor Turnierstart) (Letzte Turnierinfo 8.30 Uhr inkl. Startgeldbezahlung am Speaker Tisch)
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team und Netz Höhe 220cm
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft. Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3-mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.
- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

Anmeldung 4 Indiaca Turnier 2022 Rothrist.pdf

Letzte Infos 4. Indiaca Turnier 2022 Rothrist.pdf

 Spielplan.pdf

wegbeschreibung.pdf

 
* 4. Indiacaturnier 2022 *

logoweb

  • Registrieren

21 neue Sterne am „Kunstturnhimmel“ SATUS ORO, dazu fünf Podestplätze.

Die Kantonalen Testprüfungen gelten als einer der wichtigsten Wettkämpfe auf dem Jahresprogramm der Kunstturner. Nebst der Standortbeurteilung jedes einzelnen Turners, werden diese Resultate für die weiteren Selektionierungen für die Kantonalen sowie die Nationalen Kadereinteilungen übernommen. Dabei ist die Grundschule des Turnens das Mass aller Dinge: in der Technik wie auch in der Athletik.

Eine Halle gefüllt mit Geräten, traffen die jüngsten Turner der Kunstturnerriege SATUS ORO am Samstag, 22. Oktober 2022, in den frühen Morgenstunden in Niederlenz an. An den Testprüfungen wird den Turnern alles abverlangt. Sie müssen ihr Können nicht nur an den Geräten unter Beweis stellen, sondern auch in den athletischen Disziplinen Beweglichkeit und Kraft. Gestartet und gewertet wird jeweils pro Jahrgang.

Für Kilian Martinez und Noé von Däniken war es der erste Wettkampf überhaupt in ihrer angehenden Kunstturnerkarriere. Etwas nervös, aber top motiviert, gingen die beiden Jungs an die Geräte und zeigten ihr Bestes. Ihre Leistungen wurden mit einem der begehrten Abzeichen belohnt. Noé schaffte es sogar auf das oberste Siegertreppchen und durfte sich nach dem Motto veni vidi vici feiern. Tigran Ohanian und Liano Giorgi dürfen bereits auf einige Wettkämpfe zurückblicken. Die guten Vorbereitungen der letzen Wochen verhalfen den Jungs zu sehr guten Ergebnissen. Tigran reihte sich auf den hervorragenden vierten Rang ein und freute sich dabei für den Vereinskollegen Giorgi. Der kleine Giorgi turnte sich auf den Siegerplatz und gewann die Testprüfungen in seiner Jahrgangskategorie.

Bei der Alterskategorie der achtjährigen besetzte ein weiterer ORO-Turner das Postet. Manuel Widmer durfte, nach seiner erfolgreichen Punktesammlung, den dritten Platz auf dem Siegerpodium erklimmen. Weitere Wettkampferfahrungen sammelten Joel Walther und Roméo Sorbara in der Kategorie der Neunjährigen. Die beiden ORO-Turner reihten sich im vorderen Mittelfeld ein und erhielten je ein Abzeichen.

Aus ihren Wettkampferfahrungen dürfen Elia Palomba und Nico Giorgi schöpfen. In den vergangenen Trainings wurde hart für diesen Wettkampf trainiert. Wie sich am Ende des Wettkampfes der zehnjährigen herausstellte, hat sich der harte Trainingsaufwand gelohnt. Der grosse Giorgi erkämpfte sich den 1. Rang in seiner Alterskategorie. Elia durfte auf dem dritten Podestplatz, in der selben Kategorie, eines der beliebten Auszeichnungen in Empfang nehmen. Ab Hundert Punkte verdient der Turner ein Abzeichen. Und pro Hundert Punkte gibt es einen Stern.
Dank den tollen Leistungen der jungen Turner, krönen nun 21 Sterne den Kunstturnhimmel von SATUS ORO: ein neuer Rekord. Ebenfalls die Podestplätze: von neun gestarteten Turnen durften deren fünf den auf dem Siegerpodium stehen. Eine Effizienz aus gut erarbeitete Grundschule: das Mass aller Dinge. Gratulation für die tollen Leistungen.

 

Foto und Bericht: Charly Zimmerli

 

 

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.