Aktivitäten

logoweb

  • Registrieren

Top Resultate an allen Fronten.

Am letzten Sonntag 27. Mai 2018 fanden am gleichen Tag diverse wichtige Wettkämpfe statt. Somit wurde es dem Hauptleiter nicht leicht gemacht, wo nun die verschiedenen Athleten an den Start gehen sollten. In Gränichen fand der Schweizerische Jugendsporttag statt, in Wohlen die Aargauer Schülermeisterschaften und in Zofingen der Stadtlauf sowie der Intervall-Duathlon. Der Grossteil entschied sich für Gränichen, ein kleines Grüppchen für Zofingen und eine Einzelgängerin für Wohlen.

22 Festsieger und 24 kg Spagetti

Am vergangenen Wochenende fand auf den Sportanlagen in Gränichen der Schweizerische Satus Jugendsporttag statt. 108 Rothrister Jugendsportler zeigten an den beiden Tagen was in vielen harten Trainingseinheiten trainiert wurde. Mit dabei 19 Jugendsport Leiter/innen die versuchten den Jugendlichen mit ihrem 120% Einsatz einen unvergesslichen Jugendsporttag zu bescheren.
Am Samstag waren gegen 50 Leichtathleten und die Geräteturnerinnen im Einsatz, die im Einzelwettkampf in Gränichen an den Start gingen. Der LA-Wettkampf war gleichzeitig der Qualifikationswettkampf für den Schweizerischen LA-Jugenfinal in Olten. Daher wurde um jeden Punkt gekämpft und dass dies auch genützt hat zeigte sich beim Rangverlesen. 19 Podestplätze davon 10 Kategoriensieger konnten bejubelt werden und 25 Leichtathleten haben die Qualifikation für den Final geschafft.

Ein Mann für fast alle Fälle…….

Mit 17 Personen ist das Rothrister Trainingslager der Leichtathleten in Südfrankreich an seine Grenzen gestossen. Katherine als Küchenchefin suchte daher einen Küchengehilfen der ihr bei der Küchenarbeit tatkräftig helfen durfte!

Arbeitseinsatz für die Küchenhilfe z.B: Dienstag, 10. April

 

07.00 Uhr:    Tischen:  Brot schneiden / Butter / Nutella / Orangensaft / Tee /
    Milch (Kalt und warm) / Kaffee / Müsli und Jogurt bereit stellen.
07.30 Uhr:   Morgenessen
08.00 Uhr:   Abwasch überwachen / Geschirr verräumen / Küche auf Hochglanz bringen / 
    Nasse Tüchli aufhängen / Esswaren versorgen / Tische putzen / Abfall entsorgen
09.30 Uhr:   Zimmerstunde
10.30 Uhr:   Vorbereiten für Mittagessen / div. Salate putzen /  Tischen / Tee und Mineral
    bereit stellen / Brot schneiden
11.45 Uhr:   Apèro servieren!
12.15 Uhr:   Mittagessen
13.00 Uhr:   Abwasch überwachen / Geschirr kontrollieren und verräumen / 
    Essensreste versorgen / Boden aufwischen / Abfall entsorgen
13.45 Uhr:   Zimmerstunde
15.30 Uhr:   Einkaufsliste erstellen /  Einkaufen im Supermarkt.
17.30 Uhr:   Vorbereiten für Nachtessen: 2 Kg. Rübli putzen und Raffeln /div. Salate putzen / 
    Fleisch marinieren / Tischen / Brot schneiden / Tee und Getränke bereit stellen / Dessert vorbereiten
18.30 Uhr:   Apèro servieren!
19.00 Uhr:   Abendessen
19.45 Uhr:   Abwasch überwachen / Geschirr verräumen / Esswaren versorgen
20.30 Uhr:   Dessert servieren / Kaffe für Erwachsene / Dessert Geschirr Abwaschen und versorgen /  
    Küchenkombination putzen / nasse Tüchli aufhängen / Abfall entsorgen
21.30 Uhr - bis 06.45 Uhr zur freien Verfügung!

 

Und siehe da, es hatte jemand erbarmen und meldete sich für diesen SUPER Job!
der mit 60 Minuten pro Stunde bezahlt wurde!

Danke René, wir waren froh um deine Hilfe.

     
 Kontrolle ist alles...    Die schöne Seite...

 

 

Fotos und Bericht: Bruno Barnetta

TRAININGSLAGER DER ROTHRISTER LEICHATHLETEN

Six-Fours wir kommen wieder….

Am Samstagmorgen in aller Frühe ging es los, eine ca. 8 stündige Fahrt stand uns bevor. Die meisten der 11 Athleten waren das erste Mal dabei und daher waren wahrscheinlich alle gespannt was sie erwarten wird. Nach einer mit kurzen Pausen durchzogenen Fahrt kam endlich die Küste in Sicht, jetzt war es nicht mehr weit, und schon bald erreichten wir unser Camp Mer et Montagne in Six-Fours Les Plages. Drei Mobile Homes standen uns zur Verfügung, trotz der sehr kleinen und engen Zimmer fanden alle eine Schlafgelegenheit. Nach dem Einrichten stand für die Küchenchefin Katherine und ihrem Küchengehilfe Renè ein Besuch im grossen Supermarkt an. Da wir selber kochten, musste einiges an Esswaren eingekauft werden. Unterdessen erkundigten die Athleten die nähere Umgebung oder spielten eine Runde Basketball. Schon bald war das Küchenteam, mit der Vorbereitung des Nachtessen beschäftigt. Spagetti mit verschiedenen Saucen, diverse Salate und ein Dessert wurden in der kleinen Küche zubereitet. Nach dem Abwasch durch das jeweils eingeteilte Küchenteam, unter der Aufsicht von René, war für die meisten bereits Nachtruhe angesagt, denn die lange Anreise hatten deutliche Spuren hinterlassen. Trotzdem hatten die jüngsten noch genügen Zeit ein Räuber und Poly Spiel zu inzenieren, dass dann am Morgen ohne Kommissar aufgelöst werden konnte!

Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok