Aktivitäten

logoweb

  • Registrieren

Der Herbstcup in Gränichen war eine gute Standortbestimmung und zugleich ein Qualifikantionswettkampf für die EGT Verbandsmeisterschaften die am 11. November in Rothrist stattfinden werden. Alle 20 Rothrister K1 – K4 Turnerinnen haben dieses Ziel mit recht hohen Punkzahlen erreicht. Folgende Turner/innen erturnten sich eine Auszeichnung: Siegrist Mektes, Tschamper Severine, Plüss Alisha, Kirchhofer Nina, Hürlimann Luana, Zimmermann Hannah, Kurt Aline und Burri Elija.

 

Foto und Bericht: Bruno Barnetta

Gegen 600 Turnerinnen aus der ganzen Schweiz Starten am diesjährigen Mini Argovia Cup in Kleindöttingen in den Kategorien K1 – K4. Damit war vom Anfang an klar dass nur mit einem perfekten Wettkampf ein Rang in der vorderen Rangliste erreicht werden konnte. Die 15 Rothrister Getu Turnerinnen zeigten nach der Ferienpause einen soliden Wettkampf da und dort noch kleine Unsicherheiten. Der nächste Wettkampf findet in 4 Wochen in Gränichen statt und bis dann können vor allen die jüngsten Turnerinnen noch von den kommenden Trainings profitieren.

Es war für alle ein anstrengendes aber zugleich erfolgreiches Wochenende.

Turnerinnen mit Auszeichnungen: K1: Alana Caruso 35.35, Alina Moor 35.50, K2 Mekdes Siegrist 35.30, K3: Nina Kirchhofer 36.70 und K4: Luana Hürlimann 36.50

 

Foto und Bericht: Bruno Barnetta

Gelungener Saisonstart
30 Turnerinnen und 1 Turner starteten in Oberentfelden in die neue Wettkampfsaison. Für viele war es der erste Wettkampf in der nächst höheren Kategorie oder gar der Erste überhaupt.
Den Start machten die Kinder aus der K1 und K2 am frühen Morgen um 8.00 Uhr. Trotz grosser Nervosität bestanden alle den Test und konnten sich im grossen Feld der 80 Turnenden in der K1 und im K2 mit 94 Turnerinnen im Mittelfeld klassieren.
In der K2 zeigten unsere 12 Girls einen sehr soliden Wettkampf. Alle konnten ihr Gelerntes vom letzten Trainingswochenende mitnehmen und ihr Können präsentieren und Felicia durfte sogar eine Auszeichnung entgegennehmen, bravo! Auch Elija zeigte sich von seiner besten Seite und ihm gelang den Sprung aufs oberste Treppchen.

Pünktlich um 9.00 Uhr fanden sich viele junge Turnerinnen und ein Turner zusammen mit ihren Leitern in der Turnhalle zum beliebten Trainingswochenende ein. Pro Tag wurden ca. 7 Stunden trainiert, was schon etwas Ausdauer und Kondition verlangt. Viele Elemente konnten an den vier Geräten geübt und verbessert werden. Alle hatten sichtlich Spass denn zur Auflockerung wurden Lektionen wie Tanz und Verbesserung der Sprungkraft angeboten.
Ein Dankeschön geht an Manuela und Bruno für eure beiden Lektionen!

Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok