Aktivitäten
3. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 1. Dezember 2019
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 15. November 2019 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 8 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der genaue Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird min. 15:00 Min / Satz gespielt oder mehr Spielminuten je nach Anmeldung.
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team- Neu Kategorie an diesem Turnier (Spielmodus auf separatem Blatt erklärt)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 

Ausschreibung 3. Indiaca-Plauschturnier 2019 Rothrist.pdf

 
 
* 3. Indiaca-Plaschturnier 2019 *

logoweb

  • Registrieren
Mit 13788 Schritten zum Turnfestsieg

 

Am letzten Sonntag 17.06.2018 gab's kein Ausschlafen. Frühmorgens um 06.20 Uhr ging es schon los. Nach einer kurzen Anfahrt wurde Dintikon der Austragungsort vom Kreisturnfest erreicht. Nach einem mehr oder weniger intensiven Einturnen wurde bereits um 08.00 Uhr zum ersten Wettkampfteil gestartet. 

 

Im Hindernislauf und dem 800m Lauf wurde bereits der Grundstock für ein Top Resultat gelegt. Die fünf 800m Läufer/innen erreichten auf der Feld- und Wiesen Anlage mit 9.84 Punkten ein Super Resultat, wobei Simei Wipf mit 2.38.15 die schnellste Zeit aller Läuferinnen erreichte. Die 14 Hindernisläufer/innen konnten ihr Ziel von 9 Punkten nicht ganz erreichen, die 8,32 Punkten lagen gute 0,5 Punkten hinter dem Fahrplan. Eine der schnellsten Zeiten erreicht dabei unser jüngste Athlet Yannick Glauser mit Jahrgang 2010. Als nächste Disziplin stand der Ballwurf mit dem 200gr Bälleli auf dem Programm. In dieser Disziplin wurde gegenüber den letzten Turnfesten der grösste Vordschritt beobachtet werden. Die 9,55 Punkte wurden mit 14 Werfer/innen erreicht, wobei Silas Zimmerli mit 61,71m und Elza Karakushi bei den Mädchen mit 40m am weitesten warfen. Zum Abschlusss stand die 60m Pendelstafette an. Leicht wurde es den jungen Sprinter/innen nicht gemacht. Die Laufbahn war eine holprige Angelegenheit auf einer Feldwiese mit vielen Löchern. Da ja alle die gleiche Voraussetzungen hatten, mussten einfach mit schellen Beinen ein gute Zeit erreicht werden. Mit 9,34 Punkten wurde eine Zeit erreicht die nicht von vielen Vereinen erreicht wurde, und was sehr wichtig war, es wurde kein einziger Übergabefehler gemacht. Bereits um 10.15 Uhr waren die Rothrister mit ihrem Wettkampf fertig und so ging`s zum wohlverdienten Mittagessen. Fleischvogel, mit Rüebli und Kartoffelstock plus ein Getränk – einfach war`s – aber gut. Keiner musste lange anstehen, jeder wurde sehr gut bedient – auch hier ein Kompliment an das OK in Dintikon: hervorragend organisiert. Da unterdessen Regen einsetzte wurde auf den geplanten Badeplausch im Hallwilersee  verzichtet und kurzfristig die Heimreise angetreten!

 

Pünktlich zum Rangverlesn um 18.00 Uhr waren fast alle wieder im grossen Festzelt anwesend. Die Nerven wurden auf die Probe gestellt, dauerte es doch eine Weile bis der Vereinswettkampf der 2. Stärkeklasse verlesen wurde: 3. Rang: Rapperswil! 2. Rang: Niederwil und im 1. Rang: Satus Jugend Rothrist! Der Jubel war riesengross und sofort wurde das Podest von der > Roten-Rothrister-Lawine gestürmt < Richtig! Das heisst: der Jugendsport vom Satus Rothrist ist Turnfestsieger vom Kreisturnfest in Dientikon 2018!

Das Leiterteam mit Andy, Sarah und Bruno gratuliert allen Kids zum super Teamgeist und zum Turnfestsieg: Wir dürfen zu Recht stolz sein.

 
Zum Schluss komme ich noch auf die 13788 Schritte zurück. So viele Schritte habe ich während den zwei Tagen: Samstag Geräteturnen, Sonntag: Vereinswettkampf auf dem Wettkampfgelände zurückgelegt. Jetzt am späten Sonntagabend kommen noch ca. 40 Schritte dazu und dann ist Nachtruhe angesagt.
 
 
Fotos und Bericht: Bruno Barnetta

Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok