Aktivitäten
2. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 9. Dezember 2018
  9.00 - ca. 15.00 Uhr Spielbetrieb
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: Mixed offen / Herren offen (wird nach Anmeldung unterteilt)
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 15. November 2018 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 10 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln:   Indiaca - Plauschturnier

- Der genaue Spielmodus und die Spieldauer richten sich nach der Anzahl der angemeldeten Mannschaften.
- Für beide Kategorien wird eine getrennte Rangliste erstellt.
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team.
- In der Kat. Mixed müssen immer mind. 2 Frauen pro Team auf dem Feld sein. (Damenmannschaften sind bei der Mix-Kategorie integriert)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Bei Spielende wird nicht weiter gespielt.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele 2. die direkte Begegnung
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem  Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben! 
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren.  Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.
- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber. Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 
* Indiaca-Plauschturnier*

logoweb

  • Registrieren

Die AHV Sommer Ferien ist vorbei und der Alltag hat uns wieder. Deshalb kurz und bündig ein kurzer Überblick über die Aktivitäten der Männerriege. Bereits in der ersten Woche organisierte Heinz auf dem Bewegungsplatz in Strengelbach die zweite Lektion Pétanque. Während den nächsten zwei Stunden wurden auf zwei Bahnen die runden Kugeln hin und her geworfen oder gerollt. Gegenüber dem letzten Jahr konnten vorschritte festgestellt werden, wenn auch manchmal eine Kugel nicht so rollte wie sie sollte. Während dem Spiel wurden wir mit einem Apéro überrascht, Andrea Wetter und Tochter Khandi von der Büroeinrichtung Hagmann gleich vis-a-vis

Sehen… Riechen…. Spüren und Geniessen !

 

Bucheli wir danken… das Wetter war tatsächlich so wie er es vorausgesagt hatte, kühl am Morgen und etwas wärmer am Nachmittag. Und so trafen sich am Sonntagmorgen 12 Männerriegler zur bereits traditionellen MR-Reise. Mit dem Jugendsportbus wurde das erste Ziel der Reise der Graben in Nebikon bequem und schnell erreicht. Dem Alter angepasste Wanderung wurde das Ziel der Bio-Weinbau Hof Engelberg an erhöhter Lage über dem Dorf Egolzwil erreicht. Der prächtige Blick auf das Luzerner Hinterlad und auf die Berner Alpen war grandios. Nach einer kurzen Info durch den > Winzer < über seinen Rebberg wurde beim Apéro gleich der Hauseigene Muskat Weisswein degustiert und der überzeugte alle. Schon bald wurden uns verschiedene Grilladen und Salate Serviert und nach einem feinen Dessert, Kaffe und einem Traubenbrand wurde der Rückweg in Angriff genommen.

Unterwegs hatten wir noch genügend Zeit um in einer Gartenwirtschaft unter einem mächtigen > Kegeleboum < noch ein kühles Blondes zu geniessen.

 

weitere Bilder

 

Fotos und Bericht: Bruno Barnetta

Alle zwei Jahre möchten wir miteinander eine schöne 4- Tägige Reise erleben können. Die letzten Jahre hat sich Werni sehr bemüht für uns einige Vorschläge vorzulegen. Jede Reise war immer ein super Erlebnis für alle. Vor zwei Jahre kündete er die letzte als Reiseleiter an.

Darum unser Aufruf: Wir suchen ein neuer Reise- Organisator!! Interessierte könnten sich direkt bei Werner Kiener Tel. o62 794 16 14 melden für weitere Auskünfte.

 

Nürnbergreise mit Born Reisebüro, Olten
1.Tag Abfahrt 07:15 in Rothrist - Schaffhausen. Der Chauffeur Chregu reagierte gut auf die Staumeldungen im Raum Zürich. Wir überquerten den Zoll in Au und fuhren Richtung Stuttgart. Bis ins Schweinemuseum zur Besichtigung und Mittagessen. Unwahrscheinlich, soviel Schwein(e) im ganzen Leben kann niemand haben. Weiterfahrt nach Nürnberg mit Hotelbezug neben dem Hauptbahnhof. Super Hotel für unsere 3 Nächte. Nach dem Nachtessen ein kleiner Besuch in der Altstadt für die Unermüdlichen. 

Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok