Aktivitäten

logoweb

  • Registrieren

1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze, 2 Auszeichnung und 1 Gerätetitel 

An den SATUS Verbandsmeisterschaften im Einzelgeräteturnen durften jene Turnerinnen teilnehmen, welche sich am Herbstcup in Gränichen mit guten Resultaten qualifiziert hatten. Aus Rothrist waren es total 20 Turnerinnen die dies geschafft hatten und da die Meisterschaften in Rothrist ausgetragen wurden, durften die jungen Geräteturnerinnen mit dem Heimbonus an den Start gehen.
Der Saisonabschluss gelang fast allen Rothrister Geräteturnerinnen nach Wunsch. Um an der Spitze mitzuhalten muss an allen vier Geräten eine perfekte Übung geturnt werden. Ein kleiner Patzer oder ein Sturz an einem Gerät und ein Spitzenplatz ist schon vorbei. 

 

K1. 5 Turnerinnen starteten in dieser Kategorie. Philomena Hostettler holte sich 36.30 Punkten und landete auf dem 5. Rang, welcher noch zu den Rangierten mit Auszeichnung zählte. Für Alana Caruso, 14. 34.60 , Anja Lattmann 15. 34.45, Alina Moor 17. 34.30 und Sina Scheiber 19. 33.75 reichte es nicht ganz in die vordere Ranglistenhälfte. Noch ein wenig mehr Selbstvertrauen und bereits beim nächsten Wettkampf werden die Resultate anders aussehen. 

 

K2. 8 Turnerinnen qualifizierten sich in dieser Kategorie. Für die ganz grosse Überraschung sorgte Severine Tschamper die eine Bestnote nach der anderen erturnte und mit der hohen Note von 36.45 Punkten den 1. Rang belegte Chiara Simone verfehlte die Auszeichnung mit dem 13. Rang und 35.00 um 0,15 Punkten. Die weiteren Platzierungen: 18. Julia Vetter 34.60, 20. Alisha Plüss 34.10, 23. Sara Rampone 33.95, 24. Anastasia Asimakis, 33.85, 26. Mekdes Siegrist, 33.70 und 29. Aurora Gidodaj mit 32.50 Punkten.

 

K3. 3 Turnerinnen durften in dieser Kategorie an den Start gehen. Gut geturnt haben alle, aber ein Fehler am Reck von Nina Kirchhofer und der Traum vom Verbandstitel war ausgeträumt. Trotz der tiefen Reck Note verfehlte sie den Titel nur um 0.15 Punkten. 3. Rang Nina Kirchhofer 35.80, 6. Elena Wullschleger 34.35, 7. Zaira Dias 34.15.

 

K4. 4 Turnerinnen durften dank einem guten Qualifikationswettkampf in dieser Kategorie starten. Gleich vom ersten Gerät an entwickelte sich ein spannender Wettkampf zwischen klein und gross, denn die neue Verbandsmeisterin war nicht nur 3 Jahre älter und 2 Köpfe grösser als unsere jüngste K4 Turnerin Luana Hürlimann. Zur grossen Überraschung konnten auch Andrea Graber und Hannah Zimmermann bis zum letzten Gerät um den dritten Podestplatz mitkämpfen.
Rangliste: 2. Rang. Luana Hürlimann 36.50, 3. Andrea Graber 35.70, 5. Hannah Zimmermann 35,25, 17. Khandi Wetter 33.45.

 

Gerätefinals:
Der Höhepunkt der Verbandsmeisterschaften ist jeweils der Gerätefinal der dieses Jahr an den Ringen ausgetragen wurde, jeweils die 6 besten Turnerinnen mit den höchsten Noten aus dem Kat. 1 + 2 und Kat. 3 + 4 durften noch mal ihre Übung vorturnen.
Bei den K1+K2 Turnerinnen konnte Severine Tschamper ihre Übung sauber und ohne Fehler durchturnen und wurde mit der Tageshöchstnote von 9,75 Punkten belohnt, die zum 1. Rang reichte. Super Severine das hast du gut gemacht!

 

Im K3+K4 Gerätfinal wurde auf einem sehr hohen Niveau geturnt und dort zeigte Nina Kirchhofer mit 9,30 Punkten einmal mehr zu was sie fähig ist. Auch in diesem Gerätefinal war der Altersunterschied mit 4 Jahren enorm! Trotzdem belegte sie den guten 3. Rang.

 

Das Leiterteam gratuliert allen Turner/innen zu ihrem Wettkampf. Für das Geräteturnen ist die Wettkampfsaison nun vorbei und es wird ab sofort die neue Saison 2019 in Angriff genommen. Verschiedene Turnerinnen werden einen Kategorienwechsel vornehmen und was das bedeutet wissen alle….. Trainieren, Trainieren…..

Rangliste.pdf

weitere Bilder

 

Bericht: Bruno Barnetta
Fotos: Hansruedi Wülser

Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok