Aktivitäten
3. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 1. Dezember 2019
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 15. November 2019 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 8 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der genaue Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird min. 15:00 Min / Satz gespielt oder mehr Spielminuten je nach Anmeldung.
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team- Neu Kategorie an diesem Turnier (Spielmodus auf separatem Blatt erklärt)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 

Ausschreibung 3. Indiaca-Plauschturnier 2019 Rothrist.pdf

 
 
* 3. Indiaca-Plaschturnier 2019 *

logoweb

  • Registrieren

Wenn es Abfall/Müll vom Himmel regnet…

.. dann wird der fein gesäuberte Sektor 1 auf der Golfplatzlandschaft mit dem kleinen See zugemüllt und das auf eine wilde und lautstarke Art und das Problem der Umweltverschmutzung wird einem wieder klar vor Augen geführt…

14 Gym Frauen besuchten mit dem Leiterteam Karls Kühne Gassenschau in Olten. Gleich beim Eingang trifft man auf Abfall/Müll jedoch in Form von Dekorationen was das Thema perfekt versinnbildlicht. Die Kronleuchter sind aus Pet Flaschen, in einem Wandregal befinden sich grüne Kakteen, ebenfalls aus Pet Flaschen. Sogar in den Bäumen wurden Pet Flaschen und farbige Trichter aufgehängt.

Da es 1400 Sitzplätze hat aber keine nummerierte, gilt für alle, wer zuerst da ist hat die Qual der Wahl, daher ist eine frühzeitige Anreise von Vorteil. Pünktlich ging es zum Spektakel über wo wir gleich ins Jahr 2066 versetzt wurden. Die ältere Dame Ida beginnt den Einstieg der Show mit folgenden Worten: < Händer au chli Angscht vor de Zuekunft? < In dieser Zukunft sind mehrere Sektore vorhanden, einer davon ist der Sektor 1, da herrschen strenge Regeln, wer nicht sputet und schön brav putzt und säubert, so dass der Sektor 1 immer schön sauber aussieht, wird unverzüglich bestraft. Wer sich artig benimmt und mehr als genügend Öko-Punkte sammelt wird mit einem Aufenthalt in der Wohlfühloase belohnt. Auf der Bühne mit dem kleinen See, wo der Sektor 1 ist, finden raffinierte Abhandlungen gleichzeitig statt und man muss genau hinschauen um den Durchblick nicht zu verlieren. Der Sektor 1 wird von der Direktorin Frau Krähenbühl und deren rechten Hand Herr Blumer kommandiert, es stellt sich heraus, dass die beiden Androiden sind.
Der Abfall/Müll, welcher durch Kübelwagenraketen in den Orbit katapultiert wurden, bleibt nicht in der Umlaufbahn sondern fällt zurück auf die Erde und so regnet es S-K-N Satelliten-Kehricht-Niederschlag. Die Putzmannschaft hat nun genug vom Putzen und befördert sich mit einem selbst gebauten Ufo an einen anderen Ort. So wird man wieder mit dem Problem Umweltverschmutzung konfrontiert und das alles verpackt in atemberaubende, spektakuläre Stunts und Effekts.

Ein herzliches Dankeschön an Judith Huber für die Organisation.

Bericht: Bruno Barnetta
Fotos: Presse Sektor 1

Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok