Aktivitäten

logoweb

  • Registrieren

Auch eine jahrelange Tradition kann man ändern und somit versammelten sich die Mannen der Männerriege zusammen mit ihren Partnerinnen nicht mehr in der Fröschengülle sondern im Mehrzweckraum im Rothrister Heimatmuseum zum alljährlichen Raclette Abend. Zu einem gemütlichen Abend gehört natürlich auch ein Apèro und so konnte Bruno Barnetta kurz nach 18.30 Uhr 27 Männer und Frauen begrüssen. Bei angeregten Gesprächen verging die Zeit wie im Fluge. Allmählich machte sich der Hunger bemerkbar und die Gästeschar konnte sich an den gedeckten Tischen platzieren.

Zuversicht ist dieses Jahr gerade zur Advents- und Weihnachtszeit besonders wichtig, denn Corona hat uns ja wieder fest im Griff. Akzeptieren und das Beste daraus machen, ist im diesem Fall die sinnvollste Alternative. Damit die Mannen der MR das Jahr definitiv abschliessen konnten wurde zu einem Höck im Wald eingeladen.
Bei fast winterlichen Verhältnissen traf man sich beim Reservoir im Geisshubel und nach einer kleinen Wanderung erreichte man die Feuerstelle beim Vordemwalder Unterstand. Schneller als gedacht konnte man sich am warmen Feuer aufwärmen und schon bald landeten auch die ersten Würste auf dem Grillrost. Wie immer gab es viel zu erzählen und kurz nach 17 Uhr machte man sich auf den Heimweg mit einem Zwischenhalt im Hubel.

Die Männerriege wünscht allen schöne Festtage, häbet Sorg und blibet gsund!

 

Foto und Bericht: Bruno Barnetta

2021 das Jahr der Grossen Hoffnung !!!
Nach dem Lockdown 2020 kam der Impfstoff und somit die langsame Senkung der Inviszierten. Viele Absagen und verbotene Anlässe hatten wir hinter uns. Aber auch viele schöne Wandernachmittage. Langsam konnten wieder Anlässe und Wettkämpfe mit einem Schutzkonzept durchgeführt werden. Im Satus waren es die Jugend Getu Anlässe und der „Schnellste Rothrister“. Für die Aktiven Erwachsenen wurde erst nach den Sommerferien mit dem Hallen Turnbetrieb begonnen.
Nun der Schlusshöck vom 19.Nov. wurde von allen genutzt (3G) um einen gemütlichen Abend miteinander zu verbringen. Das Programm sah sehr verheissungsvoll aus. Beginn 19.00 h mit Apéro, Nachtessen (4 Gänge), Administrationsteil, Lottospiel und Ausklang.

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.