Aktivitäten
4. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 12. Dezember 2021
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 28. November 2021 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 8 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird ca.12:00  - 20:00 Min / Satz in der Vorrunde gespielt (je nach Anmeldung).
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team- Neu Kategorie an diesem Turnier (Spielmodus auf separatem Blatt erklärt)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele / 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 Ausschreibung / Anmeldung

 

 
* 4. Indiaca-Turnier *

logoweb

  • Registrieren
Auf Initiative von Tanja Bär lud der Vorstand des SATUS Rothrist am 07.11.2015 ins Hotel Aarau West Oberentfelden zu einem Workshop Day zum Thema „wo steht der SATUS Rothrist im Jahr 2020?“ ein.
 
Teilnehmer an diesem Anlass waren der Vorstand sowie sämtliche Riegenverantwortlich der Frauenriege, der Turner, der Turnerinnen und der Männerriege. Erfreulicherweise haben sich auch weitere Vereinsmitglieder und Jugileiterinnen, sowie junge Turnerinnen und Turner ohne Führungsaufgabe bereit erklärt, an diesem Workshop teilzunehmen.
 
Für die Moderation und aus aussenstehendes, beratendes Element konnte Adrian Schmid gewonnen werden. Adrian ist langjähriges Mitglied des SATUS Gränichen, ist Verantwortlicher im Bereich Kommunikation der Sportregion NWZS und kennt sowohl die Strukturen unseres Vereins als diejenigen des Verbandes sehr gut. Durch die Vorgespräche mit Hansruedi, Tanja und René führte er uns gut vorbereitet, gekonnt souverän und kompetent durch diesen Tag.
Der SATUS Gränichen führte an diesem Wochenende ihre alljährliche Turnervorstellung auf. Trotz dem Engagement an diesem Anlass hat er sich bereit erklärt uns zu Seite zu stehen und uns auf diesem Weg zu Begleiten.
 
Ebenfalls vom SATUS Gränichen hat sich deren Präsident Beat Steiner, Zeit genommen, um uns als Start in den Tag die Situation ihres Vereins darzulegen. Der SATUS Gränichen stand im Jahr 2008 vor der gleichen Herausforderung: wo steht der Verein heute? – Wo wollen wir hin? – Wie kommen wir dahin?
Deren Ausgangslage lässt sich praktisch 1:1 auf uns umsetzten. Fusion der einzelnen Riegen (einzelne Vereine) zu einem Gesamtverein (das Wir-Gefühl), Finanzen, Ziele ,Visionen, Wahrnehmung des Vereins in Dorf etc.
Nach diesen einleitenden Worten, war nochmals jedem bewusst: Wir sind nicht die einzigen, die sich mit diesen Themen auseinander setzten müssen und auch wollen! Es ist Zeit, sich diesen Thema anzunehmen und sich Gedanken zu der Zukunft unseres Verein machen und Wege dafür zu Ebenen oder anzulegen.
 
Der SATUS Rothrist steht für
… eine polysportive, altersgerechte und trendige Freizeitbeschäftigung auf allen Altersstufen
… eine gute Kameradschaft in einem familiären Umfeld
… eine aktive Kommunikation innerhalb des Vereins und nach Aussen
… ein angesehenes Image im Dorf und im Verband
… eine gesunde Finanzbasis mit dem Ziel von ausgeglichenen Jahresrechnungen
 
Im Jahr 2018 feiert der SATUS Rothrist sein 90 jähriges Bestehen. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Nur, wie kann dieses Jubiläumsjahr begangen werden? Wie kann diesem Umstand gebührend und nachhaltig Rechnung getragen werden? Wollen wir das nur intern begehen oder das Dorf mit einbeziehen?
Ein kurzes Brainstorming genügte und an der Pinnwand hingen jede Menge kreativer Vorschläge. Es wird sicher ein sehr spannendes und (Arbeits-)intensives Vereinsjahr. Lasst euch überraschen!
 
Nach einem kleinen Mittagslunch ging es auch schon weiter mit der Präsentation einer Zusammenfassung der Mitgliederumfrage von diesem Sommer. Mehr dazu an der Generalversammlung im Januar.
 
Der weitere Nachmittag stand ganz im Zeichen einer 5-jahres Planung (2016 – 2020). In drei Arbeitsgruppen wurden die Themen Kommunikation, Vereinsorganisation und Vereinsanlässe diskutiert. Ziel dabei war, die IST-Situation aufzuzeigen, was kann verbessert, was muss angegangen und in welchem Zeitrahmen umgesetzt werden. Fazit: In allen drei Bereichen besteht Handlungsbedarf. Einige dringender, andere weniger. Es ist nicht möglich, alles auf einmal zu ändern. Einiges kann mit wenigen, einfachen Mitteln umgesetzt werden, anderes benötigt mehr Zeit und Mittel.
 
Nach einem intensiven, interessanten und konstruktiven Tag konnte der Workshop Day pünktlich beendet werden. Mit diesem Tag wurde ein Grundstein für die Zukunft des SATUS Rothrist gelegt.
Der Vorstand hat einen grossen Topf voll Aufgaben und Ideen mit auf den weiteren Weg bekommen. Für die Umsetzung, die weiteren Arbeiten zu den einzelnen Themen und eine erfolgreiche Zukunft des SATUS Rothrist braucht es aber die Unterstützung und Mitarbeit aller Vereinsmitglieder. Sei es als Leader, z.B. bei der Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe oder in einem Organisationskomites oder als Helfer an einem der geplanten Anlässe.
 
"Wenn jeder einzelne 'zusammen' vorwärts geht, dann muss man sich um Erfolg nicht kümmern."  Henry Ford (Gründer der Ford Motor Company)
 
Nur zusammen können WIR erfolgreich sein.
 
WIR sind SATUS ROTHRIST dynamisch – sympathisch

 

Bericht: Andi Barrer

Fotos: Hansruedi Wülser

 

 

 

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.