Aktivitäten
4. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 12. Dezember 2021
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 28. November 2021 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 8 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird ca.12:00  - 20:00 Min / Satz in der Vorrunde gespielt (je nach Anmeldung).
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team- Neu Kategorie an diesem Turnier (Spielmodus auf separatem Blatt erklärt)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele / 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 Ausschreibung / Anmeldung

 

 
* 4. Indiaca-Turnier *

logoweb

  • Registrieren

Nachwuchsturnende aus verschiedenen Aargauer Vereine trainierten im Sommerlager der Kunstturner und Geräteturnerinnen.

Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat bereits verloren.
Mit diesem Motto starteten die Kunstturner und Geräteturnerinnen das Sommerlager 2018. Am frühen Montagmorgen versammelten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Aargauer Turnzentrum in Niederlenz. Dabei waren wieder Turnerinnen und Turner aus vielen verschiedenen Vereinen. Solche die schon einmal da waren und auch andere die alles noch kennenlernen durften. Nach einer kurzen Begrüssungsrede von unserem Lagerleiter Charly Zimmerli, begann endlich das gross erwartete Training. Täglich wurde ab diesem Zeitpunkt über 5,5 Stunden trainiert.

Die Unterkunft befand sich in Lenzburg in der Mehrzweckhalle. Jeden Morgen wurden die Teilnehmer viel zu früh zum Joggen geweckt und unmittelbar nach dem Frühstück gings in die Trainingshalle. Trotz grosser Hitze in der Halle waren alle motiviert neue Elemente zu erarbeiten und das Gekonnte zu verbessern und zu festigen. Mit viel Engagement der ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter, lernten die jungen Turnerinnen und Turner diverse neue Elemente und jeder einzelne darf Stolz auf seine Leistungen sein. Natürlich verlief nicht immer alles den Vorstellungen entsprechend und vor allem schafften die Blasen an den Händen gewisse Hindernisse. Da brachte der Mittwochnachmittag in der Badi Tägerhard in Wettingen eine erholsame Abwechslung und eine kühlende Erfrischung. Nach dem Badespass standen am Donnerstag und Freitag nochmals die vollen Trainingseinheiten auf dem Programm.
Die lieben Eltern einiger Turner versorgten uns während der ganzen Woche mit abwechslungsreichem Essen und sorgten dafür, dass Niemand zu kurz kam.
Nicht nur beim Training hatten wir eine Menge Spass, sondern auch im Haus während unserer freien Zeit.
Ausser Muskelkater, müden Augen und Blasen gab es nichts zu bemängeln. Kein Unfall mit grösseren Verletzungen.
Eine tägliche Zusammenfassung ist unter www.satusoro.ch zur Ansicht verfügbar.
Mit zufriedenen Gesichtern wurden die Turnerinnen und Turner nach der Generalreinigung des Turnzentrums aus dem Sommerlager 2018 entlassen.

 

Fotos und Bericht: Charly Zimmerli

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.