Aktivitäten

Logo

41. DE SCHNÄLLSCHT ROTHRISTER

Liebe Eltern, liebe Kinder

Seit 41 Jahren wird bereits > de schnällscht Rothrister <. durchgeführt.

Beim Sprint über 50m oder 60m werden in jeder Kategorie jeweils die 3 schnellsten Mädchen und Knaben mit einer speziellen Glasmedaille ausgezeichnet.
Da in den letzten Jahren in den ältesten zwei Kategorien fast keine Teilnehmer mehr am Start waren, werden die Jahrgänge 2007 – 2011 alle über 60m sprinten.
Jeweils das zeitschnellste Mädchen resp. der zeitschnellste Junge wird als schnällschte/r Rothrister/in ausgezeichnet.

Der SATUS ROTHRIST wünscht allen schnelle Beine

 
 
 
Programmablauf
09.30 - 10.00 h     Startnummernausgabe  Jg. 2007 - 2011 vor dem Pega
10.30 h   Start 60m  Jg. 2007 - 2011
 ca. 12.00 h    Rangverlesen  
       
Pfüderirennen ab Jg. 2017 vor Rangverlesen ca. um 15.30 Uhr
alle Pfüderi erhalten ein Getränk      
       
 12.00 - 12.45 h   Startnummernausgabe  Jg. 2012 - 2016 vor dem Pega
 13.00 h   Start 50m  Jg. 2012 - 2016
ca. 16.00 h   Rangverlesen  
 
 

Bestimmungen

- Teilnahmeberechtigte sind Mädchen/Knaben der Jahrgänge 2007 - 2016 die in Rothrist wohnhaft sind
- Nagelschuhe sind nicht erlaubt
- Allen Teilnehmer/innen wird von der Firma Rivella AG ein Getränk offeriert
- Der Anlass findet bei jeder Witterung statt
- Versicherung ist Sache der Teilnehmer
- Es sind keine Nachmeldungen möglich

Festwirtschaft (Getränke, Bratwurst und Hot Dog) ab 11.00 Uhr

Senden Sie dann das ausgefüllte Formular bis am 14. August an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 Anmeldeformular.pdf

* de schnällscht Rothrister 2022 *

logoweb

  • Registrieren

Mit einer Premiere in die Ostschweiz

Seite Jahren pflegen die Kunstturnerriegen SATUS ORO und STV Schlossrued eine enge Zusammenarbeit. Für den Wettkampf in Schaffhausen reisten die Turnern, mit den beiden Hauptriegenleiter, gemeinsam in die Ostschweiz.

Die gemeinsame Hin- und Rückfahrt am 22. Mai 2021 an den Schaffhauser-Cup dauerte länger als der Wettkampf selbst. In der Kategorie Programm 1 starteten zwei Turner aus dem Verein STV Schlossrued und vier Turner aus der Kunstturnriege SATUS ORO (Oftringen, Rothrist, Oberentfelden). Da wiederum keine Zuschauer an den Wettkampf zu gelassen waren, haben die beiden Trainer der Riegen entschieden, gemeinsam mit dem Bus nach Schaffhausen zu reisen. Eine Premiere für die beiden und eine gelungene Abwechslung für die jungen Turner.

Seit Jahren pflegen der Schlossrueder Coach, Marcel Grob und der ORO-Trainer eine enge Zusammenarbeit. Erfahrungsaustausch und Trainingsgelegenheiten stehen dabei immer im Fokus. Wie auch, sich für den Erfolg des anderen zu freuen. Eine Konkurrenz gibt es für die beiden nicht. Im Gegenteil: die Freude an Erfolgen ist gegenseitig. Eine starke Konkurrenz fanden dafür die Athleten in der Turnhalle Dreispitz in Schaffhausen vor. Diese erlaubt keine groben Übungsfehler. Schliesslich ging es auch um die Qualifikationen für die Schweizerischen Juniorenmeisterschaften, welche in zwei Wochen stattfinden. Motiviert und ruhig nahmen die Turner den Wettkampf in Angriff. Sichere Ausführungen und saubere Landungen waren gefragt um das Ziel in die Top-Ränge zu schaffen. Nicola Hunziker und Fabio Herb turnten sehr ausgeglichen und konstant. Die beiden Schlossrueder konnten sich in den vorderen Rängen einreihen. Mit Nico Giorgi, Elia Palomba, Gabriel Spiewok und Ben Görner waren vier ORO-Turner am Start. Mit weiteren Wettkampferfahrungen konnten auch sie eine Auszeichnung nach Hause nehmen. Nach zwei Stunden voller Anspannung und Konzentration war der Wettkampf bereits zu Ende und die Kunstturner stiegen zur kurzweiligen Rückfahrt in den Bus; Wettkampf und Premiere gelungen.

 

Foto: Marcel Grob
Bericht: Charly Zimmerli

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.