Aktivitäten
4. Rothrister Indiaca-Plauschturnier
 
 
Datum: Sonntag, 12. Dezember 2021
  9.00 - ca. 17.00 Uhr Spielbetrieb inkl. Rangverlesen
Austragungsort:         Sporthalle Breiten, Rothrist
Organisator: SATUS Rothrist
Kategorien: alle in einer Kategorie
Startgeld: Fr. 50.-- pro Team (Das Startgeld wird am Turnier bezahlt)
Anmeldungen an: Thomas Wülser, E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Anmeldeschluss: 28. November 2021 / Verspätete Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden
Weitere Infos: Spielplan und letzte Infos erhält der verantwortliche Leiter 8 Tage vor dem Indiaca-Plauschturnier

 

Spielregeln: Indiaca - Plauschturnier

- Der Spielmodus ist 1 Sätze / Spiel inkl. Seitenwechsel. Es wird ca.12:00  - 20:00 Min / Satz in der Vorrunde gespielt (je nach Anmeldung).
- Gespielt wird auf dem Normalfeld mit 5 Spieler pro Team- Neu Kategorie an diesem Turnier (Spielmodus auf separatem Blatt erklärt)
- Anspiel hat immer die erstgenannte Mannschaft.
- Bei Punktegleichheit entscheidet: 1. die bessere Punktedifferenz aller Spiele / 2. die direkte Begegnung
- Bei unentschiedenem Spielstand erhalten beide Mannschaften 1 Punkt.
- Beim Seitenwechsel wird ausgespielt und der Punktegewinner spielt nach Seitenwechsel an.
- Bei Spielende wird nicht ausgespielt.
- Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, wechselt der Aufschlag zum Gegner und dessen Spieler wechseln im Uhrzeigersinn ihre Position um einen Platz.
- Der Aufschlag erfolgt von ausserhalb des Spielfeldes. Der Spieler darf nach erfolgtem Aufschlag sofort ins Spielfeld eintreten. Die direkte Rückgabe des Anschlages muss steigende Flugbahn haben!
- Das Indiaca darf das Netz während des Spieles beim Überqueren berühren. Ausnahme: Beim Aufschlag!
- Jede Mannschaft darf das Indiaca höchstes 3 Mal berühren, um das Indiaca über das Netz ins gegnerische Feld zurückzuspielen.
- Ein Spieler darf das Indiaca nicht zweimal hintereinander berühren, ausser nach einem Block am Netz.
- Das Indiaca darf mit der Hand oder mit dem Unterarm (bis Ellenbogen) berührt werden. Andere Körperkontakte gelten als Fehler.
- Der Kontakt eines Spieles mit dem Netz ist ein Fehler.- Die Mittellinie darf nicht übertreten werden.
- Spielleitung: Jede Mannschaft stellt einen Schiedsrichter sowie einen Schreiber (Spielplan ersichtlich). Wir spielen FAIR PLAY und verzichten auf Linienrichter.
- Die Teilnehmenden sind für eventuelle Unfälle oder Diebstähle selbst verantwortlich. Jede Haftung diesbezüglich wird vom Veranstalter abgelehnt.

 Ausschreibung / Anmeldung

 

 
* 4. Indiaca-Turnier *

logoweb

  • Registrieren

Turnerisch ehr weniger anspruchsvoll dafür umso gemütlicher ging es nach den sechs Freiluft Turnstunden der Männerriege zu und her. Bei kühlem Wetter trafen sich die Männer-Turner im Casa Barni zum gemütlichen Grillabend. Beim Apéro wurden die neusten Neuigkeiten ausgetauscht, denn auch Männer haben sich viel zu erzählen. Schon bald wurde es unruhig in der geselligen Runde, die Grilladen wurden hervorgeholt und rund um den Grill war Hochbetrieb angesagt. Noch schnell am reichhaltigen Salatbuffet vorbei und ein perfekter Abend mit allem drum und dran konnte beginnen. Als dann Pädu mit seinem Örgeli auftauchte konnten sich sogar die Nachbarn über die Gesangskünste der MR Mannen erfreuen! Mit einen Kaffee und einem feinem Crepes wurde der Abend abgerundet bevor sich die Runde kurz vor 23 Uhr auflöste.

Treffpunkt für den nächsten Ferienplausch bei Mani ist am Donnerstag, 23. August um 19.00 Uhr mit dem Velo beim Stauwehr Ruppoldingen! Wie immer etwas zum Grillieren mitnehmen, Getränke sind vorhanden!

 

Fotos und Bericht: Bruno Barnetta

Bereits war es wieder soweit und so trafen sich 12 Männer der Männerriege auf dem Bewegungsplatz im Dorfzentrum in Strengelbach um sich ein weiteres mal in die Kunst des Pétanque-Spiels einzuführen. Die Spielregeln und die Covid-19 Verhaltensregeln wurden uns von Heinz Schütz bekannt gegeben und somit stand einem sportlichen Interessanten Abend nichts mehr im Wege.
Mit viel Elan wurden in den nächsten 2 Stunden die Kugeln auf den drei Bahnen hin und her geworfen oder gerollt. Entweder war es Anfängerglück, Zufall – oder einige haben heimlich geübt, denn es konnten das eine oder andere Mal Meisterschüsse bestaunt werden. Andere konnten ihr Visier justieren wie sie wollten, die Kugel rollte einfach nie, wie sie sollte. Vermeintlich sichere Punkte gehen so ganz plötzlich verloren, oder ein unerwartet perfekter Spielzug lässt die Gegengruppe alt aussehen. Aber was soll es: Es ist nur ein Spiel, es ist unumgänglich, dass es Sieger und Verlierer gibt. Danke Heinz für die Organisation und dem kühlen Umtrunk.
Auch die sechste Freiluft Turnstunde der Männerriege war somit ein voller Erfolg, am nächsten Donnerstag steht ein gemütlicher Grillabend ab 19.00 Uhr im Casa Barni auf dem Programm.

 

Fotos und Bericht: Bruno Barnetta

Teil 1
Unter Einhaltung der strikten > Corona < Sicherheit – Richtlinien ( Begrüssung ) versammelten sich sieben gutgelaunte Männerriegler beim Reservoir Geisshubel zur ersten Zusammenkunft nach über 2 Monaten. Trotz Regen wurde der 1. Teil des Rivella Erlebniswegs unter die Füsse genommen. Natürlich hatten sich alle viel zu erzählen und so wurde locker nach 1 ¼ Stunden der Ausgangspunkt der Wanderung wieder erreicht. Bei einem kühlen Drink konnten die angeregten Diskussionen im nächsten angeschrieben Haus weiter geführt werden.

Archiv

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.