Aktivitäten

logoweb

  • Registrieren

In Tuchfühlung mit der Weltklasse

Am Schweizer Final des UBS Kids Cup im Letzigrund standen für einmal die Nachwuchsathleten im Vordergrund und wurden von Spitzenathleten begleitet und betreut. Der Satus Rothrist war mit zwei Finalisten und zwei Teams bei der Puzzle- Stafette im Nebenprogramm dabei vertreten.

Gegen 600 Turnerinnen aus der ganzen Schweiz Starten am diesjährigen Mini Argovia Cup in Kleindöttingen in den Kategorien K1 – K4. Damit war vom Anfang an klar dass nur mit einem perfekten Wettkampf ein Rang in der vorderen Rangliste erreicht werden konnte. Die 15 Rothrister Getu Turnerinnen zeigten nach der Ferienpause einen soliden Wettkampf da und dort noch kleine Unsicherheiten. Der nächste Wettkampf findet in 4 Wochen in Gränichen statt und bis dann können vor allen die jüngsten Turnerinnen noch von den kommenden Trainings profitieren.

Es war für alle ein anstrengendes aber zugleich erfolgreiches Wochenende.

Turnerinnen mit Auszeichnungen: K1: Alana Caruso 35.35, Alina Moor 35.50, K2 Mekdes Siegrist 35.30, K3: Nina Kirchhofer 36.70 und K4: Luana Hürlimann 36.50

 

Foto und Bericht: Bruno Barnetta

An den Leichtathletik Schweizer Meisterschaften in Zofingen konnte sich Manuela Moor im Diskuswerfen für den Final qualifizieren und belegte mit einer neuen PB von 38,84 Meter den hervorragenden 7. Rang.

Am Nachwuchsmeeting in Zofingen belegte Simei Wipf mit 7.02,49 über 2000m den 2. Rang. Mit dieser Zeit hat sich Simei für die U16 SM in Frauenfeld qualifiziert. Liel Wipf belegte in einem Tempolauf über 600m in 1.52,96 den 1. Rang.

101 Runden im Weidwald

Sport treiben ist eine gute Sache. Sport ist Teil unserer Gesellschaft und der Motor unseres Vereines. Damit der Motor auch betrieben werden kann, braucht es eine breite finanzielle Basis. Da der Jugendsport in diesem Jahr auf über 100 Jugendliche angewachsen ist muss ein neues Vereindress angeschafft werden, damit im nächsten Jahr, wenn der Kantonale Jugendsporttag in Rothrist stattfindet, alle mit dem gleichen T-Shirt an den Start gehen können. Gleichzeitig wird das 10 Jahre alte Wettkampfdress der Geräteriege ersetzt und die Leichtathleten werden ebenfalls mit einem neuen Dress ausgerüstet. Deshalb wurde beschlossen auf den bewährten 3 Stunden Sponsorenlauf zurückzugreifen damit die nötigen Finanzen beschafft werden können.

Archiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok